workshop 2014 aktuell

Claudia Peter-Plum zum Workshop im Life Help Centre

Claudia Peter-Plum, Ergotherapeutin der Lebenshilfe Heinsberg und Vorstandsmitglied des Indien-Hilfswerks, ist mit vielen intensiven und vielfältigen Erlebnissen von ihrer Projektreise aus Indien zurückgekehrt. Im Juli 2014 reiste sie zum Life Help Centre nach Chennai und führte einen Workshop mit den dortigen Therapeuten durch.

Bereits in den Jahren 2003, 2005 und 2008 fanden, mit finanzieller Unterstützung unseres Vereins, Workshops mit den dort angestellten Mitarbeitern statt.

In diesem Jahr begab sich Claudia Peter-Plum alleine auf Reisen, mit dem Ziel, dem Workshop ein neues Gesicht zu geben und langfristig und nachhaltig die inhaltliche Therapiearbeit zu unterstützen. "Die indischen Gegebenheiten aufgreifen, sich gemeinsam auf den Weg machen, um kleine Dinge ins Rollen zu bringen, das war meine Intention des diesjährigen 2 wöchigen Workshops im Life Help Centre Chennai", so Claudia Peter-Plum. Das indische Team, bestehend aus einem Physiotherapeuten, einer Logopädin und zwei Ergotherapeutinnen war sehr aufgeschlossen und hoch motiviert.

"Ich machte mir ein Bild der therapeutischen Vorgehensweise, hospitierte bei den indischen Kollegen, um die indischen Gegebenheiten sowie die Kinder mit ihren Besonderheiten kennenzulernen. Das ist sehr wichtig für mich, um zielorientiert arbeiten zu können."


Wenn die dunklen, strahlenden Kinderaugen mich anlächeln, geht mein Herz auf
 
 

Die Arbeit mit Kindern mit besonderen Verhaltensweisen (sozial-emotionale Auffälligkeiten, hyperaktives Verhalten) stand im Fokus der gemeinsamen Arbeit. So wurden Rituale für den Therapiealltag erarbeitet, um den Kindern über gleichbleibende Abläufe Sicherheit und Orientierung zu bieten. Das Singen eines gemeinsamen Liedes zu Beginn der Therapieeinheit zauberte sowohl bei den Kindern wie bei den Erwachsenen eine Lächeln ins Gesicht. Und so war es nicht von Bedeutung, ob man in Tamil oder Englisch sang.

Da der Umgang mit behinderten Kindern in Indien und die Akzeptanz und die Möglichkeit der Förderung noch lange keine Selbstverständlichkeit sind, wurde die Wichtigkeit der Elternarbeit immer wieder hervorgehoben. Mit viel Engagement und Kreativität erarbeiteten die Therapeuen ein Konzept für eine "Wohlfühlgruppe". Eltern mit körperbehinderten Kindern soll so eine Möglichkeit gegeben werden, über bestimmte Therapieangebote gemeinsam mit ihrem Kind verschiedenste Wahrnehmungserfahrungen zu machen, sich zu entspannen und sich gemeinsam woh zu fühlen!

Nach 2 Wochen intensiver und kreativer Arbeit, mit viel Engagement von allen Seiten, beendete die Rückreise nach Deutschland sicher nicht die begonnene Arbeit.


Die Gruppenarbeit mit den Therpeuten und Kindern war für alle eine Bereicherung   
   

 

Weitere Impressionen vom Workshop in Chennai:

workshop_chennai_4
workshop_chennai_17
workshop_chennai_9
workshop_chennai_16
workshop_chennai_13
workshop_chennai_6
workshop_chennai_1
workshop_chennai_5
workshop_chennai_12
workshop_chennai_2
workshop_chennai_8
workshop_chennai_14
workshop_chennai_10
workshop_chennai_3
workshop_chennai_11
workshop_chennai_7
workshop_chennai_15
start stop 
bwd fwd

 

 

sowie einige Bilder vom Workshop in Srinagar:

workshop_srinagar_2
workshop_srinagar_3
workshop_srinagar_5
workshop_srinagar_6
workshop_srinagar_4
workshop_srinagar_1
workshop_srinagar_7
start stop 
bwd fwd