ceyrac trust

Ceyrac Trust sichert die Ausbildung für Kinder aus ärmsten Familien 

Patenschaften für den Weg in die Eigenständigkeit

   
   
Kindern eine Schulausbildung zu ermöglichen heißt, ihnen den Weg in eine Zukunft mit Perspektive 
zu bahnen. Das weiß auch Peter Simons, der sich gemeinsam mit einem großen Bekanntenkreis dazu 
bereit erklärt hat, Patenschaften für die Schulausbildung von 29 Jungen und Mädchen aus sozial 
schwachen Familien zu übernehmen.
Herr Simons, der selbst bereits mehrmals Indien besucht hat, 
hat gesehen, dass die Zukunft für diese Kinder ansonsten düster aussieht. Viele von ihnen müssen 
arbeiten und so zum kargen Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen. Zunächst sind die Eltern 
davon zu überzeugen, dass erst eine Schulausbildung es den Kindern ermöglicht, einen Beruf zu 
erlernen um später auf eigenen Füßen zu stehen. Wenn – wie bei diesen 29 Kindern – die Schüler 
und Schülerinnen auch noch eingekleidet werden und eine warme Mahlzeit erhalten, so nehmen die 
Familien diese Hilfe gerne an.
 
Für weitere 13 Patenschaften konnte Herr Kannan, der Leiter des Projektes, den Arbeitskreis Dritte 
Welt, Karken gewinnen.
 
   

 

 

Eine Hilfe zur Selbsthilfe, die Zukunftsperspektive bietet!

   

 

Hier eine Videoaufzeichnung von einem Rundgang durch den Ceyrac Trust: